Deutsch English Francais Espanol Portugues

NG Sampling System 3000

 

Probenaufbereitungssystem für ErdgasProbenaufbereitungs-
system für Erdgas

 

NG Sampling system

 

Anwendungsbereich

 

NG sampling system applications1

 

Das Sampling System ist dazu gedacht, Probengas aus einer unter Druck stehenden Erdgasquelle zu entnehmen.

Der Gasauslass des Gerätes kann entweder direkt mit dem UT-3000 verbunden werden oder einen speziellen Probengasbeutel (Tedlar® bag) befüllen, um diesen zum Analysator zu tragen.

NG sampling system applications2

Tedlar® bags sind als Zubehör zum UT-3000 Mercury Ultratracer erhältlich.

 

Allgemeines

 

Um Quecksilber in Erdgas bestimmen zu können, muss der hohe Druck der Probengasquelle vor der Messung auf geeignete Weise reduziert werden.

Das neue Probenaufbereitungssystem NG-SAMPLING SYSTEM-3000 ist einfach aufgebaut und besteht aus einem Minimum an Bauteilen. Alle mit Probengas in Berührung kommende Teile der Messleitung sind mit Silizium beschichtet. Dies gewährleistet eine sehr schnelle Konditionierung und einen geringen Memoryeffekt.

 

Funktionsprinzip

 

Das unter hohem Druck stehende Probengas wird durch ein Kugelventil 1 geleitet. Ein beschichteter Filter 2 hält Partikel zurück.

Danach strömt das Gas durch eine Kapillarspirale. Diese ist beheizt um den Joule-Thomson Effekt beim Druckabfall in der Kapillare zu kompensieren. Die Temperatur der Heizung wird am Thermometer T1 angezeigt.

Mit dem Druckregler PR-01 wird der Druck am Ausgang der Kapillare eingestellt und konstant gehalten, er kann auf der Anzeige P1 abgelesen werden. Überschüssiges Gas wird durch den Flussmesser FL1 abgelassen.

Mit dem Nadelventil 3 wird der gemeinsame Gasfluss zum Analysator und dem Flussmesser FL2 geregelt. Wenn der Analysator Gas entnimmt, sinkt der Gasfluss bei FL2. Er muss aber immer positiv bleiben. Im Fall eines Gasdurchbruchs und damit ansteigendem Druck auf der Niederdruckseite öffnet das Überdruckventil V-03 um den Druck automatisch abzubauen.

Das Kugelventil am Einlass 1 erlaubt die vollständige Trennung des Probengasaufbereitungssystems von der Probengasquelle. Mit dem Nadelventil 3 kann der Gasauslass komplett gesperrt werden.

 

NG Sampling System 3000 diagramm

 

Besondere Vorteile des neuen NG SAMPLING SYSTEM 3000

 

Das neue NG SAMPLING SYSTEM 3000 bietet im Vergleich zu herkömmlichen Modellen mit beheiztem Druckregulator eine beträchtlich verbesserte Leistung.

 

  • Das Signal des NG SAMPLING SYSTEM 3000 steigt bei Beginn der Messung innerhalb eines einzigen Messzyklus (=3 min) auf über 90% der eigentlichen Konzentration an. Herkömmliche Systeme benötigen 10 oder mehr Zyklen.
  • Die mit dem NG SAMPLING SYSTEM 3000 erhaltenen Messwerte sind eindeutig beständiger als Messwerte herkömmlicher Systeme.
  • Die mit dem NG SAMPLING SYSTEM 3000 erhaltenen Messwerte sind über einen weiten Druckbereich des zugeführten Gases konstant, die Druckeinstellung bleibt bei weitem stabiler.
  • Anders als bei herkömmlichen Modellen sind die mit dem NG-SAMPLING-SYSTEM 3000 erhaltenen Messwerte unempfindlich gegenüber nicht völlig exakt eingestellten Parametern.
  • Der verbesserte Aufbau des NG SAMPLING SYSTEM 3000 erlaubt im Falle einer Kontaminierung mit flüssigen Kohlenwasserstoffen eine leichtere Wartung.

 

NG Sample System 3000 comparison to conventional models

NG Sampling System 3000: Technische Daten

 

Partikelfilter:

1 micron Edelstahl T-Filter

Maximaler Probengasdruck: (Einlass)

ca. 200 bar

Druck P1:

0,0 – 1,0 bar (typischerweise: 0,28 bar / 4 psi )

Fluss 1:

0 - 5 l/min

Fluss 2:

0 - 5 l/min

Verwendete Materialien:

Edelstahl (teilweise beschichtet), Viton, Ismaprene

Stromversorgung:

230 VAC / 50 Hz,
110 VAC / 60 Hz (optional)

El. Leistungsaufnahme:

175 VA

Abmessungen:

45 x 23 x 36 cm (B x H x T)

Gewicht:

ca. 10 kg

ISO 9001

Als führender Entwickler und Hersteller von Präzisions-Analysegeräten, streben wir danach bestmögliche Lösungen anzubieten. Alle unsere Produkte sind nach dem ISO 9001 Qualitätsstandard hergestellt.

MMS cover

Broschüre herunterladen:

 

Letztes Update:
21.11.2017